Angorakaninchen, die früher wegen ihrer Wolle aufgezogen wurden, sind heute als Haustiere beliebt. Hier sind einige Tipps, um diese Kaninchen richtig aufzuziehen.

Ein charmanter weißer Angorahase in einem Käfig
Weißes Angorakaninchen, das draußen sitzt

Angorakaninchen gehören zu den frühesten Kaninchenrassen, die wegen ihres Fells domestiziert wurden. Diese Kaninchen stammen aus Ankara in der Türkei, was auch mit der Herkunft der türkischen Angorakatzen und Ziegen zusammenhängt. Es wird angenommen, dass die Franzosen Angorakaninchen nach Europa eingeführt haben. Jahrhunderts wurden diese Kaninchen nach Frankreich gebracht, wo sie sehr beliebt wurden. Allmählich wurde die Rasse in anderen europäischen Ländern verfügbar gemacht; und es war in den frühen Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, dass Angorakaninchen in den Vereinigten Staaten eingeführt wurden. Sie wurden jedoch zunächst für ihr Fell gezüchtet, das zur Herstellung von Pullovern und anderen warmen Kleidungsstücken verwendet wurde. Jetzt gibt es viele Rassen von Angoras, die als Haustiere aufgezogen werden. Diese Kaninchen sind sanft und freundlich in der Natur und eignen sich perfekt als Haustiere, auch für Kinder. Aufgrund ihres charakteristischen flauschigen Fells benötigen sie jedoch besondere Pflege und Pflege.

Fakten über Angorakaninchen

Obwohl es verschiedene Arten von Angorakaninchenrassen gibt, sind nur vier von der American Rabbit Breeders’Association (ARBA) anerkannt. Dazu gehören die englischen, französischen, Satin- und Riesensorten. Unter den übrigen ist der deutsche Typ eine der beliebtesten Rassen. Andere sind die chinesischen, Schweizer und finnischen Angorakaninchen.

Möchten Sie für uns schreiben? Nun, wir suchen gute Autoren, die das Wort verbreiten wollen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir sprechen…

Lassen Sie uns zusammenarbeiten!

Unter den anerkannten Rassen sind die englischen Angorakaninchen als Haustiere sehr beliebt, wobei das Fell ihren ganzen Körper bedeckt, mit Ausnahme der Nase und der Vorderfüße. Diese Kaninchen benötigen regelmäßige Pflege und Pflege, um das Verfilzen der Haare zu verhindern.

Im Vergleich zu den englischen Angoras sind französische Angoras leicht zu pflegen, da letztere keine Haare im Gesicht und an den Ohren haben. Abgesehen davon haben die französischen Angoras eine Deckschicht aus Schutzhaaren, die nicht zur Mattierung neigen wie die flauschige Unterwolle.

Riesenangora ist die größte unter den vier anerkannten Kaninchenrassen und produziert auch mehr Wolle. Die offiziell anerkannten Riesenangoras haben einen Schneemantel und rubinrote Augen. Das Satin Angorakaninchen produziert die stärkste, weich strukturierte Wolle. Die Menge an Wolle, die von dieser Art produziert wird, ist jedoch im Vergleich zu den anderen drei Rassen sehr gering.

Pflege von Angorakaninchen

Gehäuse: Ein Angorakaninchen benötigt ein sicheres und belüftetes Gehäuse, das mindestens dreimal so groß ist wie das Tier. Es muss gut vor extremen Wetterbedingungen geschützt sein. Es ist nicht ratsam, Ihre Kaninchen längere Zeit außerhalb des Käfigs zu halten, da sie von Hunden oder Katzen angegriffen werden können. Wenn der Boden des Käfigs aus Drahtgeflecht besteht, stellen Sie sicher, dass die Beine Ihres Kaninchens nicht verletzt werden. Es ist nicht ratsam, zwei Männer zusammenzuhalten, um Kämpfe zwischen ihnen zu vermeiden. Das Wichtigste ist, das Gehäuse in regelmäßigen Abständen (alle zwei bis drei Tage) zu reinigen.

Fütterung: Bei Angorakaninchen muss die Nahrung Ballaststoffe enthalten, damit sie nicht durch Wollblockaden beeinträchtigt werden. Wollblockade ist eine Erkrankung, die häufig bei diesen Kaninchen auftritt. Es wird durch die Einnahme von Fell verursacht, während sie sich selbst pflegen. Das Fell sammelt sich im Magen an und kann schließlich zum Tod des Tieres führen. Um das Fell aus dem Magen zu vertreiben, sollten Sie ihnen Ballaststoffe wie Timothy Hay und Orchard Grass geben. Ansonsten sind kommerzielle Kaninchenpellets gut, zusammen mit einer täglichen Behandlung von Heu, etwas Gemüse und Obst. Stellen Sie sicher, dass das Kaninchen genug Protein bekommt. Bei Babys; Führen Sie nach und nach neue Lebensmittel ein, da ihre Verdauungssysteme empfindlich sind. Das Kaninchen muss auch regelmäßig mit frischem Wasser versorgt werden.

Pflege: Dies ist einer der wichtigen Aspekte der Pflege von Angorakaninchen. Sie müssen regelmäßig gepflegt werden, um ein Verfilzen ihres Fells zu vermeiden. Sie müssen ihr Fell täglich oder im Abstand von zwei bis drei Tagen bürsten. Regelmäßiges Bürsten entfernt das lose Haar, das die Hauptursache für Wollblockaden ist. Abgesehen davon verhindert das Bürsten auch das Mattieren. Verfilztes Haar kann mit einer Schere entfernt werden. Sie können auch Gebläse verwenden, um das Haar flauschiger zu machen. Im Sommer kann das lange Fell jedoch zu Überhitzung bei Kaninchen führen, daher ist es besser, es abzuscheren. Dieser Vorgang schadet dem Tier nicht, entlastet es jedoch von der extremen Hitze. Grooming beinhaltet auch die Verwendung von Nagelschneider.

Es ist immer besser, sich ein grundlegendes Verständnis über die Pflege von Angorakaninchen anzueignen, bevor man sich an die Aufgabe wagt, dieses Tier aufzuziehen. Wenden Sie sich an einen Tierarzt, der Experte für Kaninchenpflege ist, wenn Sie Fragen zum Gesundheitszustand dieser Kaninchen haben. Kurz gesagt, ein geeignetes Gehäuse mit perfekter Fütterung und Pflege sind die wichtigsten Aspekte.

Dekorative weiße Angora Kaninchen Nahaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.