Ist die Chiropraktik für Kinder geeignet?

Ja, Kinder können von Chiropraktik profitieren. Kinder sind sehr körperlich aktiv und erleben viele Arten von Stürzen und Schlägen durch Aktivitäten des täglichen Lebens sowie durch Sport. Verletzungen wie diese können viele Symptome verursachen, einschließlich Rücken- und Nackenschmerzen, Steifheit, Schmerzen oder Beschwerden. Die Chiropraktik wird immer an den individuellen Patienten angepasst. Es ist eine hochqualifizierte Behandlung und bei Kindern sehr sanft.

Decken die Versicherungspläne die Chiropraktik ab?

Ja. Chiropraktik ist in den meisten Krankenversicherungsplänen enthalten, darunter große medizinische Pläne, Arbeitnehmerentschädigung, Medicare, einige Medicaid-Pläne und Blue Cross Blue Shield-Pläne für Bundesangestellte, unter anderem.

Welche Aus- und Weiterbildung haben Chiropraktiker?

Ärzte der Chiropraktik als primäre Kontakt Gesundheitsdienstleister ausgebildet, mit einem Schwerpunkt auf der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates im Zusammenhang (die Muskeln, Bänder und Gelenke der Wirbelsäule und Extremitäten) und die Nerven, die sie versorgen. Bildungsanforderungen für Ärzte der Chiropraktik gehören zu den strengsten aller Gesundheitsberufe.Der typische Bewerber für das Chiropraktik-College hat bereits fast vier Jahre vormedizinische Grundausbildung erworben, darunter Kurse in Biologie, anorganischer und organischer Chemie, Physik, Psychologie und verwandter Laborarbeit. Einmal in eine akkreditierte Chiropraktik-Hochschule aufgenommen, werden die Anforderungen noch anspruchsvoller — vier bis fünf akademische Jahre des professionellen Studiums sind der Standard. Ärzte der Chiropraktik werden in Orthopädie, Neurologie, Physiologie, menschlicher Anatomie, klinischer Diagnose einschließlich Laborverfahren, diagnostischer Bildgebung, Bewegung, Ernährungsrehabilitation und vielem mehr ausgebildet.

Da die Chiropraktik hochqualifizierte Manipulations- / Anpassungstechniken umfasst, wird ein erheblicher Teil der Zeit für das klinische Techniktraining aufgewendet, um diese wichtigen manipulativen Verfahren zu beherrschen.Insgesamt umfasst der Lehrplan des Chiropractic College mindestens 4.200 Stunden Unterricht, Labor und klinische Erfahrung. Der Studiengang wird von einer Akkreditierungsagentur genehmigt, die vom US-Bildungsministerium vollständig anerkannt ist.

Wie wird eine chiropraktische Anpassung durchgeführt?

Chiropraktische Anpassung oder Manipulation ist ein manuelles Verfahren, das die hochentwickelten Fähigkeiten nutzt, die während der intensiven Jahre der chiropraktischen Ausbildung des Doktors der Chiropraktik entwickelt wurden. Der Chiropraktiker verwendet typischerweise seine Hände – oder ein Instrument -, um die Gelenke des Körpers, insbesondere die Wirbelsäule, zu manipulieren, um die Gelenkfunktion wiederherzustellen oder zu verbessern. Dies hilft oft, Gelenkentzündungen zu lösen und die Schmerzen des Patienten zu lindern. Chiropraktische Manipulation ist ein hochgradig kontrolliertes Verfahren, das selten Beschwerden verursacht. Der Chiropraktiker passt das Verfahren an die spezifischen Bedürfnisse jedes Patienten an. Patienten bemerken oft positive Veränderungen ihrer Symptome unmittelbar nach der Behandlung.

Ist die Chiropraktik im Gange?

Die praktische Natur der Chiropraktik ist im Wesentlichen das, was erfordert, dass Patienten den Chiropraktiker mehrmals besuchen. Um von einem Chiropraktiker behandelt zu werden, muss ein Patient in seinem Büro sein. Ein Chiropraktiker kann akute, chronische und / oder vorbeugende Pflege bieten, so dass eine bestimmte Anzahl von Besuchen manchmal notwendig ist. Ihr Arzt für Chiropraktik sollte Ihnen das Ausmaß der empfohlenen Behandlung mitteilen und wie lange Sie damit rechnen können.

Warum gibt es ein Knallen, wenn ein Gelenk eingestellt wird?

Die Einstellung (oder Manipulation) eines Gelenks kann zur Freisetzung einer Gasblase zwischen den Gelenken führen, die ein Knallgeräusch erzeugt. Das Gleiche passiert, wenn Sie Ihre Knöchel „knacken“. Das Geräusch wird durch die Druckänderung innerhalb des Gelenks verursacht, wodurch Gasblasen freigesetzt werden. Es gibt in der Regel minimal, wenn überhaupt, Beschwerden beteiligt.

*Informationen von der American Chiropractic Association erworben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.