Wenn Sie an ankylosierender Spondylitis leiden, wissen Sie, dass die Symptome kommen und gehen können. Aber wenn Sie es fühlen, kann der Schmerz lähmend sein. Während Medikamente Ihnen helfen können, Schmerzen und Schwellungen zu bewältigen, gibt es auch natürliche Wege, um Ihren Zustand unter Kontrolle zu bekommen.Spondylitis ankylosans ist eine entzündliche Form der Arthritis, die Schmerzen und Steifheit in den Wirbelsäulengelenken und den Gelenken zwischen Wirbelsäule und Becken verursacht. Im Laufe der Zeit können die Wirbelsäulenknochen miteinander verschmelzen.

Dieser schmerzhafte Zustand ist nicht auf die Wirbelsäule beschränkt. Es kann auch die Knöchel, Fersen, Rippen, Hüften, Schultern, Hände und sogar die Augen betreffen.

Es gibt eine Vielzahl von Medikamenten, die Ihr Arzt zur Behandlung der ankylosierenden Spondylitis verschreiben kann. Die meisten dieser Medikamente werden zur Kontrolle von Entzündungen und Schmerzen hergestellt.

Medikamente können nur so viel bewirken. Es gibt andere Schritte, die Sie unternehmen können, um die Behandlung selbst in die Hand zu nehmen.Natürliche Therapien – einschließlich Bewegung, Haltungskorrektur und Komplementärmedizin – können Sie wieder auf die Beine bringen und ein aktives Leben führen.

Lassen Sie nicht zu, dass die ankylosierende Spondylitis Ihr Leben kontrolliert. In Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt, einem Physiotherapeuten und anderen Experten können Sie einen Behandlungsplan entwickeln, der mehr als nur Medikamente umfasst.

Übung

Übung ist gut für Sie, ob Sie ankylosierende Spondylitis haben oder nicht.Bei Patienten mit ankylosierender Spondylitis kann körperliche Aktivität oder Bewegung die Schmerzen im Laufe der Zeit verbessern. Darüber hinaus kann regelmäßiges Training die Flexibilität erhöhen und die Steifheit verringern.

Sie können jedoch nicht irgendeine Art von Übung machen. Denken Sie daran, Sie trainieren nicht für die Olympischen Spiele. Sie behandeln eine Krankheit.

Es ist wichtig, beim Training auf Ihren Körper zu hören. Beginnen Sie mit Workouts, die Ihre Muskeln lockern. Überarbeiten Sie sich nicht. Fragen Sie Ihren Arzt, welche Übungen für Sie persönlich funktionieren.

Mit Hilfe Ihres Arztes und eines Physiotherapeuten werden Sie wahrscheinlich Aktivitäten durchführen, die unter drei Hauptkategorien von Übungen fallen: flexibilitätsübungen, Kräftigungsübungen und Aerobic-Übungen.

Flexibilitätsübungen

Sowohl Dehnübungen als auch Bewegungsübungen helfen Ihnen, die Flexibilität Ihrer Gelenke und Muskeln zu erhalten oder zu verbessern. Eine verbesserte Flexibilität kann das Verletzungsrisiko verringern, die Körperhaltung verbessern und die Gelenkfunktion verbessern.

Bei Range-of-Motion-Übungen beugen und strecken Sie Ihre Gelenke sanft so weit, wie sie bequem gehen können. Diese können 5 bis 10 Mal am Tag bequem von zu Hause oder bei der Arbeit durchgeführt werden.

Stretching ist eine weitere einfache Aktivität, die Sie leicht in Ihren Tagesablauf integrieren können.

Yoga ist eine Aktivität, die sowohl Dehnungs- als auch Bewegungsübungen beinhaltet.

Kräftigungsübungen

Der Aufbau der richtigen Muskeln kann schmerzende Gelenke entlasten und ihnen gleichzeitig mehr Unterstützung geben. Kräftigungsübungen helfen Ihnen, diese Muskeln aufzubauen.

Gewichtheben ist eine Art Kräftigungsübung. Es ist jedoch wichtig, nicht zu viel Gewicht zu heben, da dies zu weiteren Schäden an Ihren Gelenken führen kann.

Stärkende Workouts für Patienten mit ankylosierender Spondylitis umfassen wahrscheinlich Widerstandsübungen wie das Anheben eines Gliedes gegen die Schwerkraft, das Heben leichter Gewichte oder das Ziehen elastischer Bänder. Das Bewegen durch Wasser kann einigen Patienten den Widerstand geben, den sie benötigen.

Aerobic-Übungen

Es ist üblich, dass Menschen mit ankylosierender Spondylitis nachts oder morgens die meisten Schmerzen und Steifheit verspüren. Daher kann der Zustand die Qualität Ihres Schlafes und die allgemeine Gesundheit stark beeinträchtigen.Zusätzlich zur Steigerung der Muskelfunktion um Ihre Gelenke können Aerobic-Übungen Ihre Stimmung, Ihren Schlaf und Ihre allgemeine Gesundheit verbessern.

Aerobic-Übungen können Ihnen auch beim Abnehmen helfen. Übergewicht loszuwerden kann etwas Stress von Ihren betroffenen Gelenken nehmen.

Beispiele für Aerobic-Übungen sind Gehen, Radfahren, Aerobic-Tanz und Wasserübungen. Sie können Ihre Aerobic-Übungen auch mit Geräten wie Laufbändern und stationären Fahrrädern durchführen.

Körperhaltung

Eine gute Körperhaltung ist der Schlüssel dazu, wie Sie als Spondylitis-Patient aussehen und sich fühlen.

Wenn Patienten Schmerzen in der Wirbelsäule verspüren, können sie dazu neigen, sich zu beugen. Während dies die Schwerkraft vorübergehend von Ihrer Wirbelsäule zu nehmen scheint, belastet eine gebeugte Haltung Ihre Gelenke tatsächlich mehr.

Sie können mit einem Physiotherapeuten oder alleine arbeiten, um Ihre Haltung zu verbessern.

Hoch stehen

Das Kinn in der richtigen Position zu halten, ist der erste Schritt zu einer geraden Haltung. Unabhängig davon, ob Sie sitzen oder stehen, sollten Sie Ihr Kinn horizontal zum Boden halten, leicht nach hinten und in die Mitte ziehen.

Zurück gegen die Wand

Sie können Ihre Körperhaltung überprüfen, indem Sie gerade mit dem Rücken gegen eine Wand vor einem Spiegel stehen. Ihre Fersen sollten vier Zoll von der Wand entfernt sein, wobei Ihre Schultern und Ihr Gesäß so nah wie möglich an der Wand liegen sollten.

Versuchen Sie, diese Position fünf Sekunden lang zu halten, dann entspannen Sie sich und wiederholen Sie den Vorgang.

Sie sollten Ihre Wirbelsäulenausrichtung verfolgen, indem Sie den Abstand zwischen Ihrem Hinterkopf und der Wand messen. Wenn Sie signifikante Veränderungen bemerken, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Andere Möglichkeiten, eine gute Haltung beizubehalten

Wenn Sie viel Zeit mit einer Person verbringen, geben Sie ihr die Erlaubnis, Sie wissen zu lassen, wenn Sie sich beugen. Hoffentlich müssen Sie nach einiger Zeit nicht mehr daran erinnert werden.

Ihr Bett kann auch Ihre Körperhaltung beeinflussen. Es muss nicht hart, sondern fest sein.

Versuchen Sie, Ihren Körper im Schlaf nicht zu beugen. Kissen können Ihren Nacken überfordern. Wenn Sie etwas Kopfstütze benötigen, können Sie ein kleines gefaltetes Handtuch verwenden.

Komplementär- und Alternativmedizin

Komplementär- und Alternativmedizin (CAM) sind die Behandlungen, die derzeit nicht als Teil der konventionellen westlichen Medizin gelten. Was als CAM oder konventionell gilt, ändert sich ständig. Wenn sich eine CAM-Behandlung als sicher und wirksam erwiesen hat, wird sie oft Teil der traditionellen Behandlung. Das heißt, es ist nicht mehr „alternative“.

Es gibt viele alternative Behandlungen, die Patienten versuchen, um die Schmerzen der ankylosierenden Spondylitis zu kontrollieren. Obwohl die meisten dieser Behandlungen nicht rigoros getestet wurden, sagen viele Patienten mit ankylosierender Spondylitis, dass sie Verbesserungen durch CAM gespürt haben.

Akupunktur

Bei der Akupunktur werden ultrafeine Nadeln an bestimmten Stellen des Körpers in die Haut gesteckt.

Wissenschaftler sind sich immer noch nicht sicher, wie genau Akupunktur den Körper beeinflusst. Ein Gedanke ist, dass die Nadeln ein Signal an das Gehirn und das Rückenmark senden, um opiumähnliche Moleküle freizusetzen, die Schmerzen lindern.

Eine begrenzte Anzahl von Studien hat gezeigt, dass Akupunktur Schmerzen bei manchen Menschen verbessert. Wenn es von einem ausgebildeten Fachmann durchgeführt wird, ist die Praxis sicher.

Massage

Massage wird Ihre Wirbelsäule nicht neu ausrichten oder Ihre Schmerzen beseitigen. Viele Patienten mit ankylosierender Spondylitis stellen jedoch fest, dass sie Schmerzen lindern und gleichzeitig Stress reduzieren.

Wenn Ihr Masseur weiß, dass Sie an ankylosierender Spondylitis leiden, kann er oder sie möglicherweise eine Massage entwerfen, die darauf abzielt, Schmerzen zu lindern und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Massage kann Ihren Zustand nicht verbessern, aber es wird es sicher nicht schlimmer machen.

Traditionelle Medizin

Es ist unklar, ob die traditionelle Medizin – oder genauer gesagt die chinesische Medizin – bei der Behandlung von Patienten mit ankylosierender Spondylitis wirksam ist.

Einige Studien haben eine begrenzte Unterstützung für die Verwendung traditioneller Arzneimittel gezeigt. Es ist jedoch noch viel mehr Forschung erforderlich, bevor solche Behandlungen als sicher und wirksam angesehen werden können.

Erste Schritte

Unabhängig davon, ob Sie eine konventionelle Therapie oder eine CAM-Behandlung beginnen, ist es wichtig, zuerst mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen. Er oder sie kann Sie durch medizinische und natürliche Behandlungen führen.

Was für einen Patienten funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für einen anderen. Mit Hilfe Ihres Arztes und anderer Experten können Sie herausfinden, welche Übungen und Therapien für Ihre spezifischen Bedürfnisse am besten geeignet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.